vor ort
customised type:
österreichisches schriftdesign erreicht die wirtschaft.

datum_donnerstag, 28. november 2019
zeit_19:00 uhr
ort_designforum | mq wien

eintritt_8 € / ermäßigt 3 € / tga mitglieder frei
» info


›corporate design funktioniert erst dann hervorragend, wenn das logo nicht sichtbar ist.‹ keyvisuals, farbraum und — zu einem größeren teil als man gemeinhin annehmen möchte — typografie bewerkstelligen diese kommunikative aufgabe.

je distinkter, indexikalisch passender und funktional überzeugender eine hausschrift ist, desto deutlicher kann eine firma, ein betrieb, ein verlag, eine person sich ihren zielgruppen präsentieren und einprägen. in den letzten jahren hat dieses wissen sich auch in österreich durchzusetzen begonnen und einige aufträge sind an heimische schriftschaffende ergangen. diese schriften haben internationales niveau und werden an diesem abend von den gestaltenden vorgestellt und diskutiert. es treten auf:

marcus sterz für facetype und schriftlabor mit ihrer kapitalen rubrikschrift für ›derstandard‹. copy, headline und sans sind in arbeit und warten noch auf ihren einsatz.

michael hochleitner/typejockeys entwickelte im letzten jahr hausschriften für u. a. die österreichische post, den mobilfunkanbieter drei und xxxlutz.

adam katyi gestaltete die neue schrift für die ›kleine zeitung‹ und wird den gestaltungsprozess erstmals einem publikum vorstellen.

lukas paltram hatte die artdirektion für die neue schrift der stadt wien über, die einen wesentlichen anteil an der wirkung des neuen gesamtauftritts hat.


ps:
›75 % der kommunikation einer marke oder institution –so heißt es – ist schrift.‹ — www.weissraum.at

›typography is one of the most effective design elements of a corporate design system.‹ — gabor schreier, cco saffron brand consultants