kontakt
 
typopassage


aktuelle ausstellung
junior research fellows (wien)

vernissage_samstag, 29. september 2012
zeit_19:00 uhr

ort_museumsquartier/quartier 21
durchgang haupthof und hof kindermuseum

ausstellungsdauer_bis 28. februar 2013

„lass los, lass dich entführen. die reise wird umso überwältigender sein, je offenherziger du auf uns und dich selbst zukommst.” junior research fellows

» www.typopassage.at




vergangene ausstellungen
ovidiu hrin (timisoara/ro)

vernissage_freitag, 30 märz 2012
zeit_18:00 uhr

ort_museumsquartier/quartier 21
durchgang haupthof und hof kindermuseum

ausstellungsdauer_bis 28. juni 2012

ovidiu hrin kokettiert in seinen arbeiten mit dem unperfekten: sein offenes gestaltungsverständnis integriert den prozess stets in das endprodukt. die ehrlichkeit sich selbst gegenüber, ein wahrhaftiges interesse an den anliegen der kundinnen und die bewusste verantwortung als designer nähren seinen intuitiven modus operandi.

hrin gründete 2001 das büro für grafik design „synopsis”, dessen arbeitsschwerpunkt auf der gestaltung von cd-covern, postern, logos bis hin zu ausgetüftelten kommunikationssystemen liegt. bildwitz, ironie und der souveräne, aber spielerisch kommentierende umgang mit bekannten visuellen klischees zeichnen die entstehenden produkte aus. so wird immer wieder mit klassischen sehgewohnheiten gebrochen, um stetig und intelligent gegen die erfüllung durchschnittlicher ewartungen und designarbeiten zu kämpfen.

hrin gründete 2011 die typopassage timisoara.

ovidiu hrin (*1977)
studierte grafik design und architektur, und hält europaweit vorträge und workshops. hrin ist mitglied des type directors club, aiga und graphis.

sein designstudio „synopsis” in timisoara arbeitet mit einem gestaltungsschwerpunkt auf komplexe kommunikationssysteme, ausstellungen, poster, kataloge und logo design.

» www.synopsismedia.com




decodeunicode – die schriftzeichen der welt

vernissage_freitag, 11. november 2011
zeit_19:00 uhr

ort_museumsquartier/quartier 21
durchgang haupthof und hof kindermuseum


präsentiert wird das heuer erschienene kompendium decodeunicode - die schriftzeichen der welt (johannes bergerhausen, siri poarangan) – ein buch, dass sich als visuelle gebrauchsanleitung dem digitalen weltstandard für schriftzeichen – „unicode“ – nicht aus technischer, sondern aus typografischer perspektive nähert.

die typopassage stellt die publikation in ihren vitrinen im museumsquartier ab 11.11.2011, 19.00 uhr vor und ermöglicht einen außergewöhnlichen zugang zu den 109.242 existierenden schriftzeichen der globalen schriftkultur.

›erst durch typografie bekommen botschaften ihren eigenen charakter. die typopassage ist der ort, an dem dieses – oft unbewusst wahrgenommene – kulturgut neu erlebt werden kann.‹ erwin k. bauer




›Hi Visuelle Gestaltung‹ aus luzern

vernissage_freitag, 13. mai 2011
zeit_19:00 uhr

ausstellungsdauer_bis oktober 2011

ort_museumsquartier/quartier 21
durchgang haupthof und hof kindermuseum


›Hi – Visuelle Gestaltung‹ sind megi zumstein und claudio barandun, die seit 2007 ihr gemeinsames atelier betreiben. ausgebildet als schriftenmalerin und grafikdesigner, führen megi und claudio ihre unterschiedlichen arbeitsansätze in einer art gestalterischem ping-pong zusammen, und arbeiten in starker einheit an editorial designs für verschiedene kulturinstitutionen, schriftgestaltungen, plakaten und signaletikkonzepten. inspiriert durch tatsächliche haptische komponenten, wie räumlichen gegebenheiten und materialien, gilt ihr interesse dem gedruckten und gebauten, den dramaturgischen und szenografischen möglichkeiten der bearbeiteten themen. gekonnt mit formen, farben und fonts experimentierend, ist dabei immer ziel, für jedes thema ein geeignetes medium der visualisierung zu entwickeln. die arbeiten von Hi Visuelle Gestaltung wurden vielfach ausgezeichnet, beispielsweise als „schönste schweizer bücher“ oder unter die „100 besten plakate deutschland, österreich, schweiz“ gewählt.




welcometo.as

vernissage_freitag, 26. november 2010
zeit_18:00 uhr

ausstellungsdauer_27. november 2010 bis märz 2011


welcometo.as (lausanne / davis, california)
die tschechisch-schweizer kooperative zwischen adam machacek und sebastien bohner hat ihren ursprung in einem gemeinsamen praktikum beim holländischen studio dumbar. in ihrer arbeit verbinden die beiden gestalter seit 2004 einflüsse aus holland, england, tschechien, der schweiz und den usa, wo adam derzeit arbeitet.

ihre vielfältigen, oft barock überbordenden grafischen arbeiten für kulturinstitutionen und künstlerinnen verschmelzen experimentelle typografie, illustration und fotografie zu eigenwilligen gestaltungslösungen. ihre lebhaften arbeiten resultieren beispielsweise in einem ausstellungskatalog über rockmusik und deren einfluss auf die visuelle kultur der 1960er; oder einem stadtplan, der wie eine grafik eines u-bahnnetzes anmutet. dieses jahr waren sie unter anderem für das erscheinungsbild der grafik design biennale in brno verantwortlich.




typodarium 2011 – the daily dose of typography

vernissage_samstag, 2. oktober 2010
zeit_18:00 uhr

ausstellungsdauer_3. oktober bis 25. november 2010

ort_museumsquartier/quartier 21
durchgang haupthof und hof kindermuseum


die dritte ausstellung in der typopassage präsentiert das typodarium 2011. der mittlerweile schon zum sammelstück gewordene abreißkalender erscheint im dritten jahr, und präsentiert auch 2011 wieder erfrischende typen, brotschriften und typografische spielereien. die aktuelle vielfalt des typedesign wird in diesem humorvollen medium tag für tag gezeigt: auf der vorderseite groß, dekorativ und lesbar datum, wochentag und die feiertage, auf der rückseite die hintergründe und bezugsquelle der fonts sowie natürlich die jeweiligen gestalterinnen . für die tägliche inspiration durch typografie zeichnen sich in dieser ausgabe von 180 foundries und designerinnen aus 30 ländern verantwortlich.

diese außergewöhnliche publikation wurde schon mit dem european design award ausgezeichnet und ist immer binnen kürzester zeit vergriffen. die typopassage macht in ihren schauvitrinen die gleichzeitige betrachtung der 365 entwürfe möglich und zeigt damit das weite spektrum zeitgenössischer schriftgestaltung in einzigartiger weise. am automaten vor ort sind einige der begehrten exemplare erwerbbar.

herausgeber:lars harmsen, raban ruddigkeit
verlag: hermann schmidt mainz





der gestalter und designkritiker erwin k. bauer kuratiert gemeinsam mit der typografischen gesellschaft austria eine neuartige ausstellungsserie über typografie.

in diesem neuen „mikromuseum für gestaltung von und mit schrift” zeigt er ausgewählte zeitgenössische typografische positionen. die erste ausstellung ist dem jungen typografen undillustrator alex trochut aus barcelona gewidmet, der auch für die gestaltung des deckengewölbes der passage verantwortlich zeichnet.

im rahmen der eröffnung wird auch der druckfrische erste ausstellungskatalog vorgestellt, der eine eigene reihe über typografie im schlebrügge verlag eröffnet.


ein projekt von b a u e r - konzept & gestaltung und dem q21/mq in zusammenarbeit mit der typografischen gesellschaft austria unterstützt von universität für angewandte kunst, arctic papers und samson druck


» www.typopassage.at